Kloster Gnadenberg

Ein Birgittenkonvent des Mittelalters


Der Klostergarten

20181014_160250.jpg

wurde mit Abschluss der Sanierungsarbeiten am Konventgebäude (ehemals Schwesternhaus) im Sommer 2015 angelegt und im Frühjahr 2018 erweitert.
Der Entwurf des Kräutergartens steht im direkten Zusammenhang mit der Birgittenkrone. Diese tragen alle Schwestern des Ordens, welche die ewigen Gelübde abgelegt haben. Die Krone ist aus weißem Leinen, auf die fünf Stücke aus rotem Tuch wie fünf Tropfen genäht werden als Zeichen der fünf Wundmale Christi. Unterstützt und beraten wurden wir in der Umsetzung von den Birgittenschwestern in Vadstena und einer begnadeten Gärtnerin, die gemeinsam mit ihrem Mann eine kleine Gärtnerei in Lappland betreibt.


Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren